Wie Moskitos und Beeren Ihren Thailand Urlaub zum (Er)Liegen oder Sitzen bringen

5 Flares Twitter 2 Facebook 0 Google+ 3 LinkedIn 0 Filament.io 5 Flares ×

Kaum haben Sie es sich auf der Trauminsel gemütlich gemacht, packt Sie Montezumas Rache und lässt Sie nicht mehr los. Dabei haben Sie doch nur landestypische Früchte probiert. Dann wäre da noch Malaria, Dengue Fieber und was weiß ich noch. Ist es überhaupt eine gute Idee, Urlaub in einem derartig verseuchten Land zu machen? Ja, diese Krankheiten treten in Thailand auf. Und Sie erfahren hier von uns, wie Sie dem ein Schnippchen schlagen.

Krankheiten

Über Malaria gibt es zahlreiche Mythen und falsche Informationen und noch mehr Möglichkeiten, dem entgegenzuwirken. Abhängig davon wo, und wie Sie Ihren Urlaub verbringen ist entsprechende Vorsicht geboten.

Vor allem in ländlichen Bereichen, wie in der westlichen Gebirgsregion an der Grenze zu Myanmar (Burma), in den Tropenwaldgebieten der Malaiischen Halbinsel und in den Grenzgebieten zu Kambodscha ist Malaria relativ weit verbreitet.

In manchen südlichen Inseln werden Fälle von Dengue-Fieber gemeldet. Die Krankheit wird über die dort heimischen Moskitos verbreitet. Sorgen Sie entsprechend vor.

Tragen Sie lange Kleidung und sprayen Sie Ihren Körper und die Kleidungsstücke mit wirkungsvollem Moskitospray (z.B. Nobite) ein. In der Dämmerung und am frühen Morgen treten Moskitos am häufigsten auf. Schlafen Sie unter einem Moskitonetz.

Aktuelle Empfehlungen zur Malariaprophylaxe und Impfungen finden Sie auf Tropeninstitut.de.

Schützen Sie sich, speziell bei Sexualkontakten, immer und überall. In Thailand sind, insbesondere in den touristischen Gebieten, HIV und andere sexuell übertragbare Krankheiten viel stärker verbreitet als in Europa.

Hygiene

thailand malaria gesundheit krankheiten tipps

Die Grundregel zur Vermeidung von Problemen mit Nahrungsmittel- und Trinkwasserhygiene: „Cook it, peel it, boil it, or forget it

Achten Sie bei Reisen in exotische Länder auf eine verstärkte Hygiene. Ungekochte oder ungeschälte Lebensmittel sind absolut tabu. Der europäische Magen ist nicht an die zahlreichen Gewürze gewöhnt. Die nicht hundertprozentig sterile Handhabung tut ihr übriges.

Waschen Sie unbedingt nach jedem Essen und Besuch auf der Toilette Ihre Hände. Wenn Sie auf Nummer sicher gehen wollen, dann nehmen Sie geeignete Desinfektionsmittel oder Feuchtigkeitstücher mit.

Keine Eiswürfel in Ihren Getränken.

Diese werden oft aus „Leitungswasser“ selbst gemacht und sind stark verunreinigt. Tipp: Wenn die Eiswürfel ein Loch in der Mitte aufweisen, sind Sie in einer Fabrik produziert worden. Dies wird mit reinem Wasser gemacht und ist daher gefahrlos.

Reinigen Sie Ihre Kleidung regelmäßig.

Dies ist in jedem Ort Thailands möglich. Geben Sie sie in einer Plastiktüte verpackt ab und Sie bekommen sie am nächsten Tag gewaschen und gebügelt zurück.

Impfungen

Aktuell hat das Land Thailand keine Impfvorschriften für Ausländer erlassen. Folgende Impfungen werden dennoch empfohlen:

Lassen Sie sich jedoch im Zweifelsfall von Ihrem Hausarzt über aktuelle Impfvorschriften für Thailand beraten.

Weitere Quellen

Informieren Sie sich vorab über mögliche gesundheitliche Risiken, damit im Urlaub keine Bedenken und Zweifel aufkommen. Je besser Sie Bescheid wissen, desto weniger werden Sie von anderen Reisenden und deren „Wissen“ beunruhigt.

Hybrid Connect Error : Connector could not be found

Anmelden
und Ebook erhalten
Name: E-Mail Adresse: 0 subscribers Ihre Privatsphäre ist sicher Email Marketingby GetResponse

Author: Sebastian Thalhammer

Als begeisterter Reisender und aufgeschlossener Mensch hatte ich bereits Gelegenheit zahlreiche Winkel dieser Erde zu erkunden. Oft ging es darum in letzter Sekunde eine Entscheidung zu treffen, wo die nächste Reisedestination sein wird.

Share This Post On
5 Flares Twitter 2 Facebook 0 Google+ 3 LinkedIn 0 Filament.io 5 Flares ×
/* Facebook */